Von Portsmouth nach Polen

Nachdem unsere Auszubildende Alexandra Reh nun die Arbeitswelt der Briten erkundet hat, ist es nun für Patrick Lapiere an der Zeit zu schauen, wie man eigentlich in Polen arbeitet.

Die Organisation „Arbeit und Leben e. V.“ hat sich der Förderung von internationaler Begegnung und Völkerverständigung verschrieben. Seit den 50er Jahren unterstützt sie die deutsch-französische Freundschaft und seit den 60er Jahren auch den Austausch mit den Ländern Osteuropas und der ehemaligen Sowjetunion.

Im Zuge dieser Förderung und der Kooperation mit erasmus+ haben Auszubildende nun die Möglichkeit im Rahmen eines vierwöchigen Praktikums Auslandserfahrungen zu sammeln.

Für unseren Auszubildenden Patrick bedeutet das, dass er am 26. April Richtung Polen aufbrechen wird.  Die ABC Wiedzy, die zuständige Partnerorganisation in Polen, dient dann als Anlaufstelle und vermittelt die jungen Auslandspraktikanten an entsprechende Unternehmen im Warschauer Raum.  

In welchem Unternehmen Patrick die nächsten vier Wochen verbringen wird, erfährt er kurz vor Reiseantritt. Polnische Sprachkenntnisse sind jedoch nicht erforderlich, da die gängige Sprache im Businessbereich englisch ist.

Während seiner Zeit in Polen wird Patrick jedoch an polnisch Sprachkursen teilnehmen, um einige Grundkenntnisse für den Alltag zu erlernen. Kenntnisse, die bei der selbstständigen Erkundung der Stadt sicher hilfreich sein werden.

Wie Patricks Alltag in Polen aussieht und wie weit er mit seinen Sprachkenntnissen kommt, könnt ihr in den nächsten Wochen hier bei uns erfahren.

Zurück nach oben