Ausbildung bei Hees

Die Hees Bürowelt Unternehmensgruppe wird als Ausbildungsbetrieb regelmäßig ausgezeichnet. Die Qualität unserer Ausbildung zeigt sich natürlich vor allem an den Leistungen unserer Auszubildenden, die immer wieder zu den Besten ihrer Jahrgänge gehören.

Wir bilden in unterschiedlichen Berufen aus.

Aktuell bieten wir aus diesem Portfolio die nachfolgenden offenen Ausbildungsplätze an:

Stellen

Stellenbezeichnung Kategorie Arbeitgeber Branche Ort
Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration Ausbildung Hees Bürowelt GmbH IT Siegen
Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration Ausbildung Hees Bürowelt GmbH IT Hagen
Umschulung zum Fachinformatiker/in, Fachrichtung Systemintegration Ausbildung Hees Bürowelt GmbH IT Hagen
Umschulung zum/zur Informationselektroniker/in - Fachrichtung Bürosystemtechnik Ausbildung Hees Bürowelt GmbH IT Hagen
Umschulungsstelle zum/zur Kaufmann/frau für Büromanagement Ausbildung Hees Bürowelt GmbH Bürokonzepte Hagen
Umschulung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration Ausbildung Hees Bürowelt GmbH IT Siegen
Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Büromanagement Ausbildung Hees Bürowelt GmbH Bürobedarf Hagen
Ausbildung zum/zur Informationselektroniker/in - Fachrichtung Bürosystemtechnik Ausbildung Hees Bürowelt GmbH IT Hagen

Azubi-News

Hees Bürowelt auf der Siegener Ausbildungsmesse vertreten

Weiter lesen

Wie werde ich Chef (2015)

In diesem Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler bei "Wie werde ich Chef?" erneut einen interessanten Einblick in verschiedene Unternehmen aus der Region erhalten und erfuhren aus erster von den Geschäftsfühern der Hees Bürowelt GmbH und des Fahrradspezialisten Bike Corner was es heißt, ein Unternehmen zu führen.

Ausbildung bei Hees Bürowelt (2012)

Entwickelt, gedreht und geschnitten von unseren Auszubildenden.

Ausbildungsleitung

Der Bereich Ausbildung wird in unserer Unternehmensgruppe von Herrn Gregor Kölsch geleitet.

Herr Kölsch ist seit 1975 in unserem Unternehmen beschäftigt. Nach seiner Ausbildung zum Büromaschinenmechaniker bildete er sich zunächst auf dem Gebiet der Elektronik weiter. Später legt er Meisterprüfungen im Bereich Büromaschinenmechanik und Informationstechnik ab. Es folgten Ausbildungen zum Betriebswirt und zur Fachkraft für Arbeitssicherheit.

  • Seit 1995 ist Gregor Kölsch Lehrlingswart und  Vorstandsmitglied der Innung für Bürotechnik Westfalen-Süd. Die Innung ist zuständig für die Durchführung der Ausbildung der Informationselektroniker im Bereich Siegen, Wittgenstein, Olpe.
  • Seit 1999 ist Herr Kölsch Mitglied im Gesellen- und Zwischenprüfungsausschuss für Informationselektroniker der Handwerkskammer Arnsberg. Davor war er 5 Jahre lang als Gesellenprüfungsvorsitzender für den Ausbildungsberuf Büroinformationselektroniker tätig gewesen.
  • Von 1998 bis 2003 war er Landesausbildungsbeauftragter im Vorstand des Landesverbandes Bürotechnik NRW. In diese Zeit wurde auch die Neuordnung des Ausbildungsberufes Informationselektroniker vollzogen.
  • Seit 2002 ist Gregor Kölsch stellv. Mitglied des Berufsbildungsausschusses der Industrie- und Handelskammer Siegen.

Unsere Ausbildungsleitung arbeitet sehr gut mit den Industrie- und Handelskammern in Siegen, Hagen und Bonn, sowie den Handwerkskammern Südwestfalen und Dortmund zusammen. Eng und kollegial ist auch die Zusammenarbeit mit Lehrern der jeweiligen Berufsschulen und der Ausbildungszentren der Handwerkskammern Südwestfalen und Dortmund.

Ausbildungsberuf Informationselektroniker/in

Informationselektroniker (Fachbereich Bürosystemtechnik) erbringen bei uns alle  Serviceleistungen rund um informationstechnische Systeme. Während der Ausbildung werden folgende Fachbereiche in unserem Unternehmen durchlaufen

  • Bürotechnik (Faxgeräte, Diktiergeräte, Schreibsysteme)
  • Kopiersystemtechnik (analoge und digitale Kopiergeräte, Multifunktionsgeräte)
  • Druckertechnik (Laser- und Tintenstrahldrucker, Plotter, Nadeldrucksysteme)
  • PC–Technik (Hard- und Softwareinstallationen und Reparaturen von PCs und Notebooks)
  • Netzwerktechnik (Bereitstellung der kompletten Netzwerkinfrastruktur)

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre. Der Eintrag des Ausbildungsverhältnisses erfolgt bei der Handwerkskammer Südwestfalen. Der Berufsschulunterricht findet in den ersten zwei Ausbildungsjahren am Berufskolleg Technik in Siegen statt. Die berufschulische Fachausbildung erfolgt danach für 1,5 Jahre am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund. Flankiert wird die Ausbildung durch 8 überbetriebliche Ausbildungslehrgänge (ca. 10 Wochen) im Bildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg, sowie in Ausbildungsseminaren bei unseren Lieferanten.  In wöchentlich stattfindenden innerbetrieblichen Schulungen (Ausbildungskreis) werden Ausbildungsinhalte und betriebliche Belange vermittelt. In diesem Rahmen erfolgt auch eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung, die vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Südwestfalen abgelegt werden.

Persönliche Voraussetzungen:
Interesse an den Bereichen Informatik, Elektronik, Elektrotechnik und Mechanik.
Technisches Verständnis, abstraktes Denkvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit. Gute Noten in den Fächern Informatik, Physik, Mathematik.

Schulische Voraussetzungen:
Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife oder alternativ vorausgegangene Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten.
Gute Noten in den Fächern Informatik, Physik, Mathematik und Technik.

Aktuelle Informationen über die Ausbildung im Ausbildungsberuf Informationselektroniker in Südwestfalen finden Sie unter: www.informationstechniker-westfalen-sued.de

Weitere Informationen finden Sie unter: infobub.arbeitsagentur.de/berufe/start

Möglichkeit zur Ausbildung Plus

Für Abiturienten und Fachabiturienten besteht im Ausbildungsberuf Informationselektroniker die Besonderheit der Ausbildung Plus. Sie werden zusätzlich 2 Jahre lang zur Fachkauffrau bzw. zum Fachkaufmann im Handwerk ausgebildet. Diese zusätzliche Ausbildung findet am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund statt.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.hwk-do.de/index.php?id=967

Inhalte:

  • betriebsübergreifende betriebswirtschaftliche und kaufmännische Qualifikationen
  • Rechnungswesen
  • Vertrags-, Arbeits- und Sozialrecht
  • Kommunikation und Verkaufstraining
  • vertiefte Qualifikation im Gebrauch einer Fremdsprache
  • Qualifikation zur problemgerechten Anwendung der Informationstechnologie

Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in - Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker qualifizieren Software für die entsprechen Anwendungen, entwickeln und warten Softwareapplikationen, entwickeln Schnittstellenprogramme und führen Kundenschulungen durch.

Zur Kernqualifikation des Fachinformatikers gehören: Systemtechnik, Softwareentwicklung, umfassende Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Analyse, Steuerung und Kontrolle, Projektplanung und Kommunikationstechniken.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, der Berufsschulunterricht erfolgt am Berufskolleg Technik und am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen. Flankiert wird die Ausbildung durch Ausbildungsseminare, die in den Schulungszentren unserer Lieferanten stattfinden. In wöchentlich stattfindenden innerbetrieblichen Schulungen (Ausbildungskreis) werden Ausbildungsinhalte und betriebliche Belange vermittelt. In diesem Rahmen erfolgt auch eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung.

Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche Prüfung, ein reales betriebliches Abschlussprojekt (70 Stunden), die schriftliche Dokumentation, die mündliche Präsentation des Abschlussprojekts und ein Fachgespräch vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Siegen.

Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme, richten als Dienstleister IT-Netzwerksysteme entsprechend den Kundenanforderungen ein und beheben Fehler an Hard- und Software. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen, beraten bei Auswahl und Einsatz von Geräten und Komponenten, lösen Anwendungs- u. Systemprobleme und  führen IT - Schulungen durch.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, der Berufsschulunterricht erfolgt am Berufskolleg Technik und am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen. Flankiert wird die Ausbildung durch Ausbildungsseminare, die in den Schulungszentren unserer Lieferanten stattfinden. In wöchentlich stattfindenden innerbetrieblichen Schulungen (Ausbildungskreis) werden Ausbildungsinhalte und betriebliche Belange vermittelt. In diesem Rahmen erfolgt auch eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung.

Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche Prüfung, ein reales betriebliches Abschlussprojekt (35 Stunden), die schriftliche Dokumentation, die mündliche Präsentation des Abschlussprojekts und ein Fachgespräch vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Siegen.

Persönliche Voraussetzungen:
Besonderes Interesse an Informationstechnik, gute Vorkenntnisse im Bereich IT, rhetorische Fähigkeiten u. Teamfähigkeit. Für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich.

Schulische Voraussetzungen:
Fachhochschulreife (Informationstechnischer Assistent) oder Allgemeine Hochschulreife. Gute Noten in den Fächern Informatik, Physik, Mathematik und Technik.

Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement werden bei uns in den folgenden Bereichen eingesetzt: Allgemeine Verwaltung, Kundeninformationssysteme, Einkauf, Auftragsabwicklung / Fakturierung, kaufmännische Steuerung und Vertragsabrechnung, Vertrieb, sowie Marketing und Veranstaltungsmanagement.

Folgende Ausbildungsbereiche werden in unserem Unternehmen durchlaufen:

  • Allgemeine Verwaltung
  • Telefonzentrale
  • Auftragsabwicklung
  • Einkauf
  • Vertrieb
  • Marketing

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre (Verkürzung auf 2 Jahre bei entsprechender Vorbildung, z. B. höhere Handelsschule), der Berufsschulunterricht erfolgt am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen. Flankiert wird die Ausbildung durch Ausbildungsseminare, die in den Schulungszentren unserer Lieferanten stattfinden. In wöchentlich stattfindenden innerbetrieblichen Schulungen (Ausbildungskreis) werden Ausbildungsinhalte und betriebliche Belange vermittelt. In diesem Rahmen erfolgt auch eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung.
Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung, die vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Siegen abgelegt wird

Persönliche Voraussetzungen:
Kaufmännische Fähigkeiten, gute Kommunikationsfähigkeiten, gute Allgemeinbildung, Interesse an dem Bereich Informationstechnik, rhetorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit.

Schulische Voraussetzungen:
Fachabitur (höhere Handelsschule) o. Abitur
Gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Wirtschaft, Informatik (Bereich Anwendungen)

Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik werden bei uns in den Aufgabenbereichen Wareneingang, Versandabwicklung, Kommissionierung, Lagerhaltung sowie betriebliche und logistische Organisation eingesetzt. Ihre Aufgaben bestehen unter anderem darin, Güter korrekt anzunehmen, zu verladen, zu verstauen, zu transportieren und zu verpacken. Des Weiteren umfasst das Aufgabenspektrum Bestandskontrollen, das Kommissionieren von Waren, das Erstellen von Ladelisten, die Bearbeitung von Versand- und Begleitpapieren. Wichtige Bereiche sind Arbeitssicherheit und Umweltschutz (Verwertungs- und Entsorgungsbereich).

Folgende Ausbildungsbereiche werden in unserem Unternehmen durchlaufen: 

  • Lager und Kommissionierung Büromaterial 
  • Wareneingang und Versand

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Der Berufsschulunterricht erfolgt am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen.

In wöchentlich stattfindenden innerbetrieblichen Schulungen (Ausbildungskreis) werden Ausbildungsinhalte und betriebliche Belange vermittelt. Besonderer Wert wird in diesen Schulungen auf den Bereich Arbeitssicherheit (insbesondere Transport- und Ladungssicherheit) gelegt. In diesem Rahmen erfolgt auch eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung.

Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung, die vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Siegen abgelegt wird.

Persönliche Voraussetzungen: 
Logisches Denkvermögen, körperliche Fitness, Organisationstalent, Freude am Umgang mit der IT, Genauigkeit und Zuverlässigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Schulische Voraussetzungen: 
Qualifizierter Hauptschulabschluss o. Realschulabschluss.
Gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Wirtschaft, Informatik (Bereich Anwendungen).

Inhalt

  • Ausbildung bei Hees
  • Informationselektroniker/in - Serviceleistungen rund um informationstechnische Systeme
  • Zusatzqualifikation für Informationselektroniker/innen - Möglichkeit der Ausbildung Plus
  • Fachlagerist/in - Lagern lernen
  • Fachkraft für Lagerlogistik - Logistik lernen
  • Fachinformatiker/in - Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration
  • Kaufmann/-frau - Büromanagement - Kaufmännisch organisieren
  • Weiterbildung - Lebensbegleitendes Lernen „Stillstand gibt es nicht mehr!“
Zurück nach oben