Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration

Ausbildung bei Hees

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme, richten als Dienstleister IT-Netzwerksysteme entsprechend den Kundenanforderungen ein und beheben Fehler an Hard- und Software. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen, beraten bei Auswahl und Einsatz von Geräten und Komponenten, lösen Anwendungs- u. Systemprobleme und  führen IT - Schulungen durch.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, der Berufsschulunterricht erfolgt am Berufskolleg Technik und am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen. Flankiert wird die Ausbildung durch Ausbildungsseminare, die in den Schulungszentren unserer Lieferanten stattfinden. In wöchentlich stattfindenden innerbetrieblichen Schulungen (Ausbildungskreis) werden Ausbildungsinhalte und betriebliche Belange vermittelt. In diesem Rahmen erfolgt auch eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung.

Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche Prüfung, ein reales betriebliches Abschlussprojekt (35 Stunden), die schriftliche Dokumentation, die mündliche Präsentation des Abschlussprojekts und ein Fachgespräch vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Siegen.

Persönliche Voraussetzungen:
Besonderes Interesse an Informationstechnik, gute Vorkenntnisse im Bereich IT, rhetorische Fähigkeiten u. Teamfähigkeit. Für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich.

Schulische Voraussetzungen:
Fachhochschulreife (Informationstechnischer Assistent) oder Allgemeine Hochschulreife. Gute Noten in den Fächern Informatik, Physik, Mathematik und Technik.

Zurück nach oben