Hees lädt seine Auszubildenden ins Theater ein

Am 19. April war es endlich wieder soweit: Siegener Unternehmen luden ihre jungen Auszubildenden im Rahmen der JAp - Junges Apollo zur neuesten Rap-Musik-Theater Produktion „ZugZwang“ der erfolgreichen Band „Fläshmob“ mit Frontrapper Mohamed El-Chartouni, ein.

Mit dabei waren auch in diesem Jahr wieder über 20 Auszubildende der Hees Bürowelt, die sogar von den externen Standorten in Dortmund, Hagen, Heuchelheim und Siegburg herbeikamen, um sich die „geile Show“ mit „fettem Sound und grellem Licht“ nicht entgehen zu lassen.

Die jungen Auszubildenden der Hees Bürowelt haben durch Veranstaltungen dieser Art regelmäßig die Möglichkeit, sich über die Standorte hinaus kennen zu lernen und sich miteinander auszutauschen. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem Siegener Restaurant konnten die Auszubildenden den gemeinsamen Abend mit lockeren Gesprächen und gutem Essen genießen und dem anschließenden Theaterbesuch entgegenfiebern.

In diesem Jahr stand der Theaterbesuch erneut unter dem musikalischen Rap Motto, allerdings bildeten nicht, wie bei der gefeierten Vorgänger-Produktion „Fahr deinen Film“ die rassistischen Vorurteile in unserer Gesellschaft den Schwerpunkt, sondern vielmehr die Suche eines angesagten Rappers nach sich selbst. Erfolg und Anerkennung sind wahnsinnige Motivationsfaktoren, die den Protagonisten „DK“ zu immer neuen Höhenflügen in seiner Karriere verhelfen. Doch was, wenn die Anerkennung auf einmal nicht mehr da ist? Der Erfolg ausbleibt? Gedanken, mit denen sich der angesagte Rapper „DK“ in dem Stück auseinandersetzen muss und die ihn zu einem „Suchenden in aufgebrochener Zeit“ werden lassen.

Am Ende des Theaterstücks waren sich alle einig: Eine rundum gelungene Veranstaltung, eine gute gemeinsame Zeit und viele neue Eindrücke die diesen Abend abrundeten.

Zurück nach oben