Ihr Weg zum besseren Arbeiten

Ideenakrobaten, Wissensdurstige, Kreativdenker

 Um Arbeitswelten für das bessere Arbeiten zu schaffen, sind wir immer auf der Suche nach klugen Köpfen und neuen Gesichtern, die mit uns für das Bessere arbeiten.

Wir freuen uns, dass Sie ein Teil unserer Arbeitswelt werden möchten und wollen gerne allen Bewerbern und denen, die es vielleicht noch werden möchten, etwas Hilfreiches mit auf den Weg geben. Bewerbungen sind immer eine erste Hürde, bei der sich schnell Fehler einschleichen. Deswegen möchten wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps mitgeben und unser Verständnis vom besseren Arbeiten vorstellen. Vielleicht fühlen Sie sich ja sogar angesprochen?

Unsere Tipps für Ihre Bewerbung

1. Digitale Wege gehen

Ihre Bewerbung lassen Sie uns einfach per Mail und am besten als einzelne PDF-Datei zukommen. So können wir Ihre Unterlagen problemlos öffnen und zeitnah bearbeiten. Sollte Ihnen der digitale Weg versperrt sein, fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen in Papierform bitte auch Ihre E-Mail-Adresse hinzu, damit wir zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen können. A3 Dokumente und eingeklebte Fotos können wir leider nicht bearbeiten.

2. Was alles drin steckt

Wir möchten uns gerne ein umfassendes Bild von Ihnen machen. Deswegen freuen wir uns mit Ihrer Bewerbung auf:

  • ein Anschreiben
  • ein Deckblatt mit Foto
  • Ihre letzten Arbeitszeugnisse
  • ggf. Abschluss-Zeugnisse

Die PDF-Datei sollte wenn möglich eine Größe von etwa 3 MB nicht überschreiten. Sie können beispielsweise die Auflösung für gescannte Dokumente verringern, um Ihre Datei schmaler zu machen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir bei weiterem Interesse auch ältere Arbeitszeugnisse bei Ihnen anfordern, sofern sie uns noch nicht vorliegen.

3. Was beim Anschreiben zählt

Für den Aufbau Ihres Anschreibens können Sie sich gerne an folgenden Fragen und Denkanstößen orientieren:

  • Was war ausschlaggebend, dass Sie sich bei uns beworben haben?
  • Was schätzen Sie an unserem Unternehmen?
  • Warum würden Sie gerne bei uns arbeiten?
  • Welche besonderen Talente und Eigenschaften möchten Sie in unsere Arbeitswelt einbringen?
  • Zum Schluss: Sind Sie motiviert, uns von Ihren Stärken persönlich zu überzeugen?

4. Der Lauf Ihres Lebens

Durch den Lebenslauf möchten wir die wichtigsten Stationen Ihres Lebens kennenlernen. Achten Sie am besten also auf eine zeitliche Abfolge, auf- oder absteigend. Zeigen Sie uns Ihre Abschlüsse und Erfolge – ob bei Ausbildungen, Studiengängen oder beruflichen Weiterbildungen. Eines vorweg: Den perfekten Lebenslauf gibt es nicht. Also haben Sie Mut zur Lücke, sollten sich Orientierungsphasen oder Brücke in Ihrem Lebenslauf abzeichnen. Engagement und Motivation eignen sich bestens, um Lücken nahtlos zu schließen.

5. Die Wahl Ihrer Zeugnisse

Bei der Auswahl der beigefügten Zeugnisse gibt es keine bestimmten Anforderungen. Wählen Sie aus eigenem Ermessen, wie weit zurück Sie uns in Ihre Laufbahn blicken lassen möchten. So ist beispielsweise das Grundschulzeugnis nicht mehr allzu wichtig für Ihre Karriere bei uns. Uns interessieren besonders Ihre schulischen, akademischen oder beruflichen Tätigkeiten der letzten Jahre.

6. Die Stationen Ihrer Bewerbung

Wo genau Ihre Bewerbung ihr Ziel findet, lässt sich im Voraus nicht immer genau sagen. Natürlich werden Ihre Unterlagen an die entsprechenden Stellen weitergegeben, aber wenn wir denken, dass Sie auch für eine ähnliche Stelle in einem anderen Betrieb der Hees Bürowelt geeignet sind, leiten wir Ihre Unterlagen gerne weiter. Somit erhöhen sich Ihre Chancen auf eine Stelle, die perfekt zu Ihnen passt. Bitte haben Sie Nachsicht mit uns, falls die Bearbeitung Ihrer Bewerbung mal mehrere Wochen dauert. Sie bekommen von uns eine Empfangsbestätigung per Mail und wir bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich unsere Entscheidung Bescheid zu geben.

7. Ihr Draht zu uns

Wenn Sie sich für eine aktuelle Stellenanzeige interessieren, stehen wir Ihnen natürlich gerne auch telefonisch mit offenem Ohr und Rat zur Verfügung. Wenden Sie sich am besten an den Ansprechpartner, der in der Ausschreibung angegeben ist. Möchten Sie lieber initiativ Ihr Glück versuchen? Dann wenden Sie sich an die Hees Bürowelt GmbH in Siegen unter +49 271 4881-0. Haken Sie auch gerne nach, sollten Sie nach Ihrer Bewerbung noch keine Eingangsbestätigung bekommen haben oder wenn Sie ungewöhnlich lange nichts von uns gehört haben.

8. Absagen...

... sind immer eine Enttäuschung, das wissen wir. Aber nehmen Sie es sich bitte nicht persönlich zu Herzen, sollten wir derzeit keine passende Stelle frei haben. Genauso gut kann es aber sein, dass uns Ihre Initiativbewerbung so vom Hocker reißt, dass wir eine passende Stelle schaffen. Man weiß nie, wie eine Bewerbung verläuft. Eins ist aber sicher: Wir nehmen jede Einsendung ernst und geben unser Bestes, sie individuell und mit größter Sorgfalt zu bearbeiten.

9. Was passiert danach?

Wenn wir uns gegen eine Bewerbung entscheiden, müssen wir sie aus Datenschutzgründen nach wenigen Wochen löschen. Sollten wir aber in naher Zukunft einen Stelle planen, die perfekt auf Sie passt, können wir eine längere Aufbewahrung Ihrer Unterlagen schriftlich mit Ihnen vereinbaren.

Wenn es passt, dann passt es

Jede Bewerbung ist bei uns willkommen. Es ist uns aber auch besonders wichtig, dass unsere Mitarbeiter zu uns passen – zu unserer Philosophie und unserem Verständnis vom besseren Arbeiten.

Unser Ansporn: Für das Bessere arbeiten, damit unsere Kunden besser arbeiten können. Arbeit ist das Gefühl, etwas Besonderes geleistet zu haben. Sehen Sie das auch so? Dann würden wir Sie gerne kennenlernen.

Hees: Ideenschmiede, Kreativwelt – Sinnstätte

Wir sehen Arbeit nicht bloß als Broterwerb, schließlich verbringen wir alle viel Zeit an unserem Arbeitsplatz. Zeit, in der wir neue Ideen entwickeln. Wir denken: Nur wenn man sich in seiner Arbeitswelt wohl fühlt, kann man volle Leistung bringen, Kreativität ausschütten und mit seiner Arbeit Sinn stiften.  

Wir möchten, dass die Arbeit unseren Mitarbeitern Freude bereitet. Schließlich ist es unsere Leidenschaft, unser Talent und Können, das wir für das bessere Arbeiten an unsere Kunden weitergeben. Deswegen legen wir Wert darauf, unseren Mitarbeitern einen Rahmen zu geben, in dem sie sich frei entfalten können, sich wohlfühlen und gemeinsam durch ihre Freude die Arbeit unserer Kunden besser machen.

Unsere Mitarbeiter sind offen für Neues, neugierig und interessiert an neuen Ideen, Lösungen und Herausforderungen. Wir legen großen Wert auf ein freundliches und respektvolles Miteinander. Nur so kann unsere Begeisterung mit unserer Arbeit spürbar gemacht werden.

Von uns bekommen unsere Mitarbeiter weiten Zugang zu Wissen, ein immer offenes Ohr für neue Impulse und Vorschläge und ein starkes Team, das gemeinsam jede Herausforderung angeht. Und obwohl wir Diversität unter unseren Kollegen sehr schätzen, behandeln wir jeden gleich fair und fördern mit Weiterentwicklungen unsere wichtigste Ressource: das Know-how unserer Mitarbeiter.

Die richtige Kleidung im Vorstellungsgespräch

Sie haben eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten? Dann sollten Sie sich gut vorbereiten, denn neben der fachlichen Eignung, zählt vor allem der erste Eindruck. Doch wie vermittle ich einen guten Eindruck? Wir haben Ihnen hier ein paar Tipps zusammengestellt:

Um Ihrem Gesprächspartner vom ersten Moment an zu signalisieren, dass Sie Interesse und Engagement für den Beruf und das Unternehmen mitbringen, sollte Ihr Erscheinungsbild der späteren Tätigkeit entsprechen.

Das bedeutet nicht, dass Sie als angehender Maler und Lackierer in einer farbgesprenkelten Latzhose kommen sollen, aber vielleicht ist hier der schwarze Anzug mit Krawatte und Designer Aktentasche auch nicht unbedingt die richtige Wahl.

Damit Ihr Outfit der alltäglichen Arbeitskleidung entspricht, können Sie sich oft auf der Webseite des Unternehmens anhand von genutzten Image- oder Mitarbeiterbildern über den Dresscode informieren. Oder vielleicht kennen Sie sogar bereits Mitarbeiter, an denen Sie sich orientieren können.

Ganz allgemein lassen sich jedoch drei Kleidungsstile näher definieren, an denen Sie sich orientieren können:

„Business Attire“ - formell und elegant

„Business Casual“ - leger und gehoben

„Smart Casual“ - sportlich und ordentlich

„Business Attire“

Diese elegante Geschäftskleidung wird meist in Banken und Versicherungen getragen.

Frauen: Hosenanzug, Blazer oder Kostüm, Bluse und Pumps, schlichter Schmuck

Männer: Anzugshose, Hemd und Jackett, Krawatte, Lederschuhe, Uhr

„Business Casual“

In vielen mittelständischen Unternehmen trägt man diese legere Kleidung im geschäftlichen Rahmen.

Frauen: Modische Blusen, Pullover, Röcke und Baumwollhosen, Slippers

Männer: Chino-Hose, Hemd oder Strickpullover, Jackett, schlichte Schuhe

„Smart Casual“

In modernen Agenturen und Start-Ups neigt der Trend zu lockeren Outfits.

Frauen: Hose mit modischen Tops, Kleid, Sneakers  

Männer: Jeans, Poloshirt, Cardigan, Sportschuhe

Folgendes sollte jedoch beachtet werden:

X So bitte nicht – das wirkt unseriös und inkompetent:

Jogginghose, Hoodie oder Lederjacke gehen gar nicht. Ebenso bunte Socken, Risse, Falten oder Flecken. Tiefe Ausschnitte und durchsichtige Oberteile, schrille Farben und irritierende Muster sowie zerrissene Jeans, kurze Hosen, Mini-Röcke oder bauchfrei geben ebenso kein gutes Bild ab. Sichtbare Piercings und Tattoos sollten Sie verdecken. Außerdem sollte man stets auf Kopfbedeckungen, Accessoires im Übermaß, Flip-Flops oder politische Statements verzichten. 

So ist’s richtig - professionell und elegant:

Saubere und tadellose Kleidung mit abgestimmten Farben. Make-Up? Gern, aber bitte natürlich.

Parfüm bitte nur dezent einsetzen, als Faustformel gilt hier: man sollte Sie sehen können bevor man Sie riecht. Gepflegte Haare und Bart sind ebenfalls Pflicht, gleiches gilt für die Schuhe. Wichtig aber auch, bleiben Sie sie selbst und verstellen Sie sich nicht. Authentisches Auftreten sollte immer oberste Priorität haben, sich aber eben in einem gewissen Rahmen bewegen. Mit einer Arbeitsmappe für Ihre Dokumente wirken Sie gut organisiert, engagiert und kompetent.

Entspannt das Gespräch meistern

Probieren Sie die gebügelten Kleidungsstücke vorher an und achten Sie dabei auf genug Bewegungsfreiheit. Ein ständiges Ziehen und Richten der Kleidung irritiert nicht nur Ihr Gegenüber, es lenkt Sie auch selbst ab und stört Ihre Konzentration auf das Wesentliche. Achten Sie daher auf bequeme Kleidung, in der Sie sich wohl fühlen und in der Sie Selbstsicherheit ausstrahlen. Wenn Sie diese Dinge beachten, sich umfangreich auf das Gespräch vorbereiten und ganz Sie selbst sind, sind Sie optimal vorbereitet.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und alles Gute für Ihr Vorstellungsgespräch!

Zurück nach oben